.: Impressum   .: Kontakt   .: Home

Spielberichte - 2.Herren


27.03.2018

TuS Derschlag 2 - TV Wahlscheid 2 27:27 (12:10)

Gelungener Saisonabschluss - Kleine Sensation geschafft - Tabellenletzter bremst den Meister im Siegeslauf.

Um es kurz zu machen, wir haben dem TuS Derschlag im letzten Spiel noch ein Schnippchen geschlagen, wenn man davon ausging, dass der TVW, als Schlusslicht der Tabelle, ein leichtes Opfer für die letzten 2 Punkte gehandelt wurde.

Auch wenn wir nur mit 2 Auswechselspielern antreten konnten und im Durchschnittsalter sicher doppelt so alt waren, wie der Gegner, konnten wir doch mit viel Kampfbereitschaft, Durchhalteparolen und einem herausragend starken Daniel Heyne im Tor, eine kleine Sensation schaffen. In Derschlag erwartete uns eine große Kulisse, da die Gegner im Anschluss ihre Meisterfeier begehen wollten. TuS Derschlag hatte am 12.11.2017 seine einzigen beiden Punkte abgegeben und war seitdem unbesiegt. So waren die Fans des TuS Derschlag mit Trommeln und Sirenen angereist und wir hatten immerhin unsere treue TVW Fan-Familie Lüdjen und meine Tochter Leoni als Fans im Rennen. Dies sollte sich noch für uns auszahlen ?. Es lief dann wie folgt:

Nachdem wir zu Beginn des Spiels vom Gegner überrannt wurden und schnell mit 0:4 in Rückstand waren, brauchten wir ein paar Minuten, um Fuß zu fassen. Dann konnten wir aber auch Stück für Stück wieder aufholen und erstmalig zum 8:8 ausgleichen. Bis dahin profitierte der Gegner, der uns hoffnungslos beim Spieltempo überlegen war, von unseren Fehlern und konterte uns ständig aus. Wäre da nicht schon eine Wand namens Daniel im Tor gewesen, hätte es sicher schon ziemlich düster für uns ausgesehen. Aber wir waren auch nicht ohne, denn mit Joshua Dietz und dem ewig ackernden Sascha Krings, hatten auch wir unser Sturm-Duo. Und nachdem Joshua mehrfach alleine vorm gegnerischen Tor an dem sicher gut haltenden Keeper gescheitert war, motivierten ihn alle, nicht aufzugeben und voll durchzuziehen. Bis zum Pausenpfiff lagen wir zwar noch mit zwei Toren hinten, aber wir waren in Lauerstellung. Es war nur die Frage, ob die Kräfte halten. In der Deckung stellten wir auf eine offensive 5:1 um, um dem wurfgewaltigen jungen Mittelspieler das Leben schwer zu machen. Und auch wenn wir nochmal auf 3 Tore Rückstand gingen, waren wir immer noch am Drücker, ja wir konnten sogar unsere Tempogegenstoßquote erhöhen, da Daniel ein ums andere Mal sensationell eingriff und dem Gegner das Tor verwerte. Aus dem Rückraum konnte Marc Mylenbusch für uns so manche Hütte machen und auch clever Markus Heinen am Kreis anspielen, der dann sicher versenkte. Aber besonders möchte ich Joshua Dietz loben, der sich toll in die Mannschaft einbrachte und es machte Spaß, zuzuschauen, wie er nach seinen ersten Fehlversuchen nicht aufsteckte und dann dem gegnerischen Torwart kraftvoll einschenkte, aber sich auch spielerisch immer mannschaftlich zeigte. Aber auch Sascha Krings hat für seinen unermüdlichen Einsatz ein großes Lob verdient. Es gab keine Sekunde im Spiel, wo Sascha nicht 120% gegeben hat. So konnten wir uns sogar auf 25:27 in Führung bringen, bevor wir dann am Schluss doch noch etwas unruhig wurden und kleine Fehler machten und so dann wenigstens, auch hier wieder durch Daniels Paraden, das Unentschieden sichern konnten.

Es ist sicher nicht vermessen, wenn ich sage, dass wir den Sieg sogar verdient hatten, denn in Bezug auf die vollbesetzte junge Auswechselbank des Gegners und unsere unermüdliche Ackerei, wäre das durchaus angemessen gewesen. Insofern kann Derschlag mit dem Punkt noch zufrieden sein.

Wir sind es auf jeden Fall, denn wir haben uns mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ein tolles Abschiedsgeschenk aus dieser Saison gemacht!

TV Wahlscheid: Daniel (die Wand) Heyne im Tor, Andreas Reichelt, Marc Mylenbusch, Joshua Dietz, Jochen Haas, Henrik Meierjürgen, Sascha Krings, Markus Heinen und Christian Heyne


05.03.2018

TV Wahlscheid 2 - TuS Derschlag 15:21 (09:12)

Leider haben wir im Spiel gen den aktuellen Tabellenführer keine richtige Linie gefunden. Immer wieder blitzte sowohl in der Abwehr als auch im Angriff eine gute Konzeption durch, die kurzfristig auch sehr erfolgreich war, aber leider konnten wir das nicht über einen längeren Zeitraum aufrechterhalten, um dem Gegner wirklich den Schneid abzukaufen. Mit Daniel Heyne hatten wir auch diesmal wieder eine gute Bank im Tor, der viele Hundertprozentige Chancen des Gegners entzaubern konnte, aber im Gegenzug hatten wir sehr viele unnötige Fehler, die der Gegner, der einen deutlich jüngeren Altersdurchschnitt hatte, kontinuierlich mit Gegenstößen bestrafte. Aber auch an sich war der Gegner taktisch gut aufgestellt und wusste unsere Lücken und Schwächen zu nutzen. Am Ende reichten auch die Kräfte nicht mehr wirklich, um hier nochmal anzukämpfen und so mussten wir uns dann am Ende mit einem 15:21 zufrieden geben. Das ist zwar keine Schande, aber wir haben uns auch nicht mit Ruhm bekleckert.

TV Wahlscheid: Daniel Heyne (Tor), Christian Windrich, Marc Mylenbusch, Sascha Krings, Henrik Meierjürgen, Jochen Beyer, Andreas Reichelt, Markus Heinen , Jochen Haas und Christian Heyne


05.02.2018

TV Wahlscheid 2 - TV Strombach 4 20:19 (9:12)

Ein kleiner Sensationserfolg ereignete sich gestern im heimischen Forum, als die zweite Herrenmannschaft als Tabellenletzter, den Tabellenführer aus Strombach zu Gast hatte. Wir hatten eine noch nie da gewesene volle Mannschaftsbank, dass wir sage und schreibe sechs Auswechselspieler zählten und dabei fehlten noch Andreas Reichelt, der wegen seiner Schulterverletzung zugunsten von Michael Schmitt kurz vor dem Spiel doch noch verzichtete und meine Wenigkeit, der nach 2 Minuten leider seiner Muskelzerrung vom letzten Spiel Tribut zollen musste. Fabian Reitz und Yannick Winkels aus der B-Jugend verstärkten das Team noch zusätzlich. Beide, das sei an dieser Stelle gesagt, machten einen guten Job und waren auch mit Torerfolgen belohnt worden. Zunächst taten wir uns sehr schwer, ins Spiel zu finden und die clever spielenden Gegner nutzten jede Unsicherheit, um zum Torerfolg zu kommen. Dank einem gut aufgelegten Daniel Heyne im Tor, konnte aber trotz der schwachen Deckung der Abstand noch relativ gering gehalten werden, aber zum Ende der ersten Halbzeit hieß dann auch schon mal 6:12, bevor dann eine kleine Serie folgte, die uns wieder auf 9:12 zur Halbzeit heranbrachte. Es war sehr schwierig, die richtige Mannschaftsaufstellung zu finden, da jeder Spieler an diesem Tag auch seine Macken hatte und wir mit vielen hastigen und unnötigen Fehlern, dem Gegner immer wieder Chancen einräumten. Kurz vor Schluss kam es dann aber doch noch zum Showdown, als der TVW zum 18:18 ausgleichen Konnte, nachdem Daniel Heyne immer wieder hervorragende Paraden zeigte und uns so in Punktenähe hielt. Nicht überraschend, aber auch nicht zu erwarten war die Tatsache, dass gerade wir dann am Schluss es schafften, die Nerven zu behalten und mit Ruhe und Besonnenheit zu agieren. So gingen wir zunächst mit 19:18 in Führung, mussten aber unmittelbar danach den Ausgleich hinnehmen. Mit dem verdienten Quäntchen Glück, gelang uns dann der Treffer zum 20:19. 15 Sekunden vor Schluss konnte aber Strombach noch einen Siebenmeter erzwingen, den unser Daniel dann aber souverän ausgestanden hat und den Heber des Gegner erkannte und seine hervorragende Leistung damit krönte, uns somit den ersten Sieg der Saison zu sichern und diesen auch noch gegen den bis dahin aktuellen Tabellenführer. Nach der Karnevalspause geht es für uns am 24.02. auswärts weiter gegen Bergneustadt.

TV Wahlscheid: Daniel Heyne (Tor), Christian Naaf, Michael Schmidt, Christian Meurer, Florian Exner, Marc Mylenbusch, Sascha Krings, Henrik Meierjürgen, Fabian Reitz, Yannick Winkels, Jochen Beyer, Christian Windrich, Jochen Haas und ganz kurz Christian Heyne


29.01.2018

VfL Gummersbach - TV Wahlscheid 2 23:17 (16:10)

Wieder einmal mussten wir mit nur einem Auswechselspieler antreten und trafen auf einen vollbesetzten und hoch motivierten Spielerkader in Gummersbach. Nachdem wir anfänglich ein paar gute Ansätze fanden, wusste Gummersbach in der Anfangsphase, einige Fehler von uns direkt zu nutzen und wir hatten Mühe dran zu bleiben. Da wir wieder mal auf helfende Hände angewiesen waren, mussten wir mit unseren Unterstützern erst einmal ins Spiel finden und hatten da auch unsere Probleme, vor allem in der ersten Hälfte. Das hohe Durchschnittsalter und das fehlende Training zeigten Auswirkungen. Aber nichts desto trotz, fanden wir immer besser ins Spiel, konnten Fehler vermeiden und gingen zunächst mit einem 16:10 Rückstand in die Pause. Da stellte sich raus, dass unser Halbrechter Andreas Reichelt, der bis dahin mit 4 Toren gut dabei war, wegen einer Schulterzerrung nicht mehr spielen konnte. Darüber hinaus zog ich mir auf Halblinks eine Muskelzerrung zu, sodass wir nun ohne Auswechselspieler waren und Andreas, der ja wenigstens laufen konnte, nun doch spielen musste, obwohl er nur noch den Ball verteilen konnte. Dennoch gaben wir nicht auf und unser Altgedienter Michael Schmidt, der nun auf Halblinks alles einsetzte, was er hatte und unser neuer Mann auf der Mitte Gerrit Weis ,Spitzname “Mathew“, der uns ausgeholfen hat, zeigte sehr guten Einsatz und ein paar gute Anspiele und Torwürfe. Christian Naaf war von Anfang an motiviert und versuchte auf Linksaußen mit vollem Einsatz zum Erfolg zu kommen. Auch Florian Exner, der nicht gerne den Kreisläufer mimt, kämpfte um jeden Ball und zeigte tollen Einsatz. Auf Rechtsaußen kämpfte Christian Meurer und leistete auch seinen Beitrag zum Achtungserfolg. Die Abwehr wurde sicherer, stand nun besser und mit Daniel Heyne im Tor konnte mancher Angriff abgewehrt werden. Letztlich schafften die Jungs dann ein ehrbares Ergebnis von 17:23, was heißt, dass wir die zweite Hälfte sogar unentschieden gespielt haben. Dafür gebührt der Rumpftruppe durchaus Respekt. Da vermutlich Andreas Reichelt und ich beim nächsten Spiel ausfallen, hoffen wir mal auf andere Unterstützung beim nächsten Spiel.

TV Wahlscheid: Daniel Heyne (Tor), Christian Naaf, Michael Schmidt, Christian Meurer, Andreas Reichelt, Gerrit Weis „Mathew“, Florian Exner und Christian Heyne


28.11.2017

TV Wahlscheid - TV Bergneustadt 19:19 (9:9)

Die hart erkämpften ersten Punkte für die Herren 2 waren absolut verdient. Sein Debut in der Herren 2 feierte unser neuer Mann Oliver Geib, den die meisten als Trainer der Herren 1 kennen. Er führte sich auch direkt gut ein und eröffnete das Spiel mit unserem ersten Tor. In einem recht fairen und ausgeglichenen Spiel, konnte zunächst kein Favorit ausgemacht werden. Zum einen hatten wir eine hohe Fehlerquote, zum anderen der Gegner Probleme mit unserem guten Torwart Daniel Heyne. Bis etwa Mitte der ersten Halbzeit war alles gut. Dann machten wir ein paar Fehler zu viel und Bergneustadt zog auf 4 Tore davon. Doch mühsam erkämpften wir uns bis zum Halbzeitpfiff den Ausgleich. Der Start in die zweite Hälfte ging dann auch gründlich daneben und so waren wir wieder recht schnell deutlich zurück. Aber auch diesmal steckten wir nicht auf und arbeiteten uns mühsam wieder heran und konnten nach einer eher ruckeligen zweiten Hälfte kurz vor Schluss wieder ausgleichen und den Punkt auch sicher bis zum Abpfiff behaupten. Da Bergneustadt aktuell Tabellenzweiter ist, dürfen wir mit dem Ergebnis auf jeden Fall zufrieden sein.

TV Wahlscheid: Daniel Heyne (Tor); Jochen Beyer, Sascha Krings, Christian Naaf, Henrik Meierjürgen, Oli Geib, Marc Mylenbusch, Michael Schmidt, Christian Heyne


09.10.2017

TV Wahlscheid - VfL Gummersbach 3 12:24 (6:9)

Zu diesem Spiel weiß ich nicht wirklich, was ich schreiben soll. Wir selber waren wieder zu wenig Spieler und auch diesmal bekamen wir Hilfe, aber dennoch waren wir nicht wirklich da. Von Beginn an konnte uns der Gegner sein Spiel aufdrücken und ohne große Gegenwehr seine Tore erzielen. Viel schlechter noch lief es im Angriff, wo wir gefühlt nichts zu Stande brachten, was man auch an der Ausbeute von 12 Toren erkennt. Ich will aber auch niemand kritisieren, aber irgendwie hat diesmal nichts so richtig zusammen gepasst. Sicher hat es damit zu tun, dass wir ständig mit einer anderen Besetzung spielen, die auch in der Form nicht trainiert. Auf jeden Fall haben wir eine Menge Steigerungspotenzial und ich hoffe, dass es bei den nächsten Spielen besser klappt.

TV Wahlscheid: Daniel Heyne (Tor); Jochen Beyer, Sascha Krings, Florian Exner, Christian Naaf, Andy Lütjen, Henrik Meierjürgen, Christian Meurer, Andreas Reichelt , Fabian Reitz und Christian Heyne


05.10.2017

HSG Marienheide / Müllenbach 2 - TV Wahlscheid 21:17 (9:9)

Das zweite Spiel der Herrn 2 startete zunächst wieder unter schlechten Bedingungen. Wieder einmal waren im Vorfeld zu wenig Spieler greifbar. Leider hatte auch unsere Herren 1 diese Probleme und musste daher ihr Spiel am Wochenende absagen. Davon profitierte die Herren 2 und bekam von den noch nicht festgespielten Jungspielern Unterstützung. Somit hatten wir immerhin 3 Auswechselspieler und eine kleine Chance, mit dem Gegner mithalten zu können. Marienheide war da sichtlich besser aufgestellt. Mit einem vollen Mannschaftskader aus jungen dynamischen und erfahrenen Spielern, hatten wir einen schwierigen Gegner vor uns. Dennoch konnten wir gut mithalten und waren bis etwa Mitte der zweiten Halbzeit auf Augenhöhe. Einige gröbere Fehler und die nachlassende Kondition gaben dem Gegner einen kleinen Vorsprung, den Marienheide bis zum Abpfiff auf ein eher knappes Ergebnis mit 4 Toren Vorsprung ausbauen konnte. Hier haben wir uns nicht viel vorzuwerfen, da wir in dieser Konstellation auch noch nie gespielt haben und es schwer war, im Laufe des Spiels eine funktionierende Aufstellung zu finden. Alle haben sich bemüht und gekämpft und ihren Teil zum Spiel beigetragen. Wie man an der Ergebnisliste sehen kann, war der zentrale Spieler Andy Lütjen, mit seinen 10 Toren, die uns natürlich sehr hilfreich waren.
Dank an alle, die geholfen haben, damit wir überhaupt spielen konnten.

TV Wahlscheid: Daniel Heyne (Tor); Jochen Haas, Sascha Krings (1/1), Florian Exner(1), Christian Naaf(1), David Schleiner(1), Andy Lütjen(10/3), Mathew Arendt(1) und Christian Heyne


25.09.2017

TV Wahlscheid 2- SV Frielingsdorf 10:26

Die zweite Herrenmannschaft des TVW startete in die neue Saison leider wieder unter schlechten Vorzeichen, da der geplante Spielerkader, mit Überhängen aus der Herren 1, nicht zustande kam und nun am Ende wieder nur die alte, doch etwas rostige Garde des TVW, in der 1. Kreisklasse versuchen wird, die Wahlscheider Fahne hochzuhalten.

Der Start gegen die hoch motivierte und sehr junge Truppe aus Frielingsdorf zeigte dann auch direkt, wo es lang geht. Mit voll besetzter Bank nahmen sie von der ersten Minute das Zepter in die Hand und hat keinerlei Mühe gegen uns. Wir waren leider nur 8 Spieler und der einzige Punkt, in dem wir überlegen waren, war das Durchschnittsalter. Eigentlich zählen die meisten Spieler eher als Reservisten, denn als Fronttruppe, aber dennoch haben wir unser Bestes gegeben und versucht dagegen zu halten. Immerhin kamen 10 Tor zusammen, die wir uns sehr hart erkämpfen mussten, auch wenn wir noch etliche klare Chancen vertan haben. Am Ausgang des Spiels gab es aber nie Zweifel und so verlief das durchweg faire, wenn auch teilweise etwas ruppige Spiel, unter der guten Führung der Schiedsrichter seiner Bestimmung entgegen.

In einer gemütlichen Runde nach dem Spiel, nahmen wir uns vor, bis zum nächsten Spiel etwas jünger zu werden und besiegelten dies bei Bier und Kuchen.

TV Wahlscheid: Daniel Heyne (Tor);, Jochen Haas, Sascha Krings , Christian Meurer , Peter Hengstenberg, Florian Exner, Bert Leipnitz, Jochen Beyer und Christian Heyne